Mehr Informationen

Dieser Text wurde automatisch übersetzt.



Viva de l'Otri

(Doc van de Kokerij x Swarovski x Harvard)

Sie wurde am 06.12.2021 geboren.
Het  ;ist ein talentiertes Stutfohlen und vereint die Gene zweier Champions. Sie wurde für das Bundeschampionat BWP ausgewählt und erhielt damit den Titel Prämienfohlen, als sie weniger als 3 Monate alt war.  

 Hera De Sittaert - Ihre Mutter wurde auch als Fohlen im Oldenburger Stutbuch in Sint-Niklaas zum Prämienfohlen erklärt. Sie ist eine Nachfahrin von Swarovski und hat mit ihren geschmeidigen und weiträumigen Bewegungen schon viele Herzen erobert. 

Swarovski - 1. Reservesiegerhengst 2006 in Oldenburg Siegerhengst Dressur beim 30-Tage-Test 2007  Als erster Reservesieger der Oldenburger Körung 2006 war dieser elegante, hochglänzende Rapphengst einer der Hengste für Deutschland. Seit Mitte 2015 ist er in Neuseeland zu Hause, seine Gene werden aber weiterhin in TG-Samen zur Verfügung stehen. Das Potenzial seiner Grundgangarten und Rittigkeit kann nur als das Nonplusultra definiert werden. Nach einem sehr guten 30-Tage-Test 2007 in Neustadt/Dosse absolvierte Swarovski 2008 an gleicher Stelle seinen 70-Tage-Test und belegte in einem sehr starken Teilnehmerfeld den dritten Platz. Im Sport siegte und platzierte er sich mit den Besten in Reitpferdeprüfungen. Außerdem gewann er viele Dressurpferdeprüfungen der Klasse L, erreichte hohe Platzierungen der Klasse M und ist mittlerweile bis zur Klasse S ausgebildet. Aufgrund seines großen Erstjahrgangs mit zahlreichen Prämien- und Auktionsfohlen, den Ergebnissen seiner Leistungsprüfungen und seiner sportlichen Bilanz wurde Swarovski bei den Oldenburger Hengsttagen 2008 mit der Ib-Hauptprämie im Dressur-Schwerpunkt-Los ausgezeichnet 2010 wurde sein erster Sohn Seine Hoheit gekört und prämiert. Mittlerweile ist die Zahl seiner gekörten Söhne auf acht angewachsen, darunter der „Südchampion“ aus München 2012, Susu's Boy, der Zweibrücker Siegerhengst 2013 San Marino sowie Semper Certus, Sharasan, Shatterhand und Scheun Kerl. Die ältesten Nachkommen waren 2015 sechs Jahre alt und siegreich und platziert in Reitpferde- und Dressurpferdeprüfungen, die ihren Vater auf Anhieb mit einem prognostizierten Zuchtwert von 135 Punkten zu den besten aller deutschen Dressurvererber zählten. Sein Vater Sandro Hit ist derzeit der beliebteste Erbe der in Holstein etablierten Sacramento Song xx-Blutlinie, die über Sandro in den Warmblutzuchtgebieten Oldenburg und Hannover weit verbreitet ist. Sandro Hit war 1999 Bundeschampion der sechsjährigen Dressurpferde und Weltmeister der jungen Pferde in Arnheim. 

Doc van de Kokerij steht als selbst gezogener Hengst bei Haras de l'Otri und ist für Dressur und Springen zugelassen. Er & nbsp; stammt aus der BWP Leistungskennlinie 57 (diese Linie bereits mehrere gekörte Hengste hervorgebracht hat, einschließlich der & nbsp; Aktion Brecher, & nbsp; Ozzy van den Bischof, Creme van'tsteen, QUASIMODO VAN DE Molendreef & nbsp; um einige zu nennen) < br>Er hat schon einige talentierte Nachkommen geschenkt. Darunter Gio Van de Kokerij, der Ende 2019 mit Severine Vanhamme sein Debüt auf internationaler Ebene bei Inter I gab, wo sie 6 von 8 Siegen erringen konnten.

Saros van 't Gestelhof - Dieser sehr talentiert Ramiro Sohn gewann Saros fast alles als junge Pferd. als 9-jährigen er bereits mehr als 70 Siege und 6 Titel hatte. Im Alter von 6 Jahren wurde er 4. bei den Weltmeisterschaften in Verden und wurde Landesmeister LRV Z2. Als Siebenjähriger gewann er in Zwolle den prestigeträchtigen internationalen Titel: „Bester Junghengst“ und wurde belgischer Champion Prix St. Georges. Saros wechselte als 9-jähriger in den Grand Prix und erzielte gleich 2 Siege.Dieser große und perfekt modellierte Hengst stammt vom weltbekannten Gründungshengst Ramiro ab, einem legendären Weltvater, der als einer der wenigen hervorgebracht hat beide Top-Dressur und Top-Springpferd. Die schwarze deutsche rassige Damm Erle produzierte nicht weniger als 5 Top-Dressurpferde und auf S-Niveau selbst durchgeführt. Sie war 3x Bundesstutenchampion und erhielt aufgrund ihrer Vererbung und eigener Leistung das Eliteprädikat BWP. Sie zeichnen sich durch ihre meist schwarze Farbe (nie kastanienbraun), Front, Größe, super Charakter und extra Bewegungen aus. Die meisten können auch gut springen. 2003 und 2004 brachte Saros den nationalen BWP-Fohlenchampion: Don Saros und Eldorado. Seine ersten Jahrgänge mit 4-, 5- und 6-Jährigen zeigen hervorragende Leistungen. Außerordentlich viele Saros-Nachkommen erreichten das Finale der Bundespferdeprüfung sowohl für Dressur als auch für Springen, Aros und Big Time erreichten aus den ersten Jahrgängen 2005 und 2006 das Finale bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde in Verden. Agami (7j) wurde im nationalen LRV Dritter in der höchsten Dressurklasse Z2 2002 erhielt er nach 4 Zuchtjahren ein hervorragendes Nachkommengutachten Vererbungsbedingt hat er einen sehr hohen Exterieurindex von 188. Im Alter von 7 Saros bereits den begehrten Elite-Prädikats von BWP erworben. Saros die Produkte sind sehr gefragt und werden oft zu einem hohen Preis, sowohl zu Hause und im Ausland verkauft.
Viva de l'Otri ist eine hochbeinige , characterful Stute mit feinen und trockenen Beinen
es & nbsp; ist ein vielversprechendes Nachwuchspferd für einen ambitionierten Fahrer, der & nbsp; wollen & nbsp; evolve weiter im Reitsport & nbsp;!
Weitere Infos, Videos und Fotos über whatsapp: 0032 4 84 61 70 07

Pedigree

Vater Doc van de kokerij
Vater des Vater Saros van het Gestelhof
Elite hengst BWP
v.v.v.
m.v.v.
Mutter des Vaters
v.m.v. Luciano
m.m.v.
Mutter Hera
Vater der Mutter Swarovski
v.v.m. Sandro Hit
m.v.m. Don Gregory
Mutter der Mutter
v.m.m. Harvard
m.m.m. Redford